ideamare juLABER

Ich liebe meine fettigen Haare/ unnötig #2

HI!

Gestern kam mir eine etwas verrückte Idee: ich hatte meine Haare seit Montag nicht mehr gewaschen, ich hatte gerade Sport mit hohem Zopf gemacht, aber sie saßen. An vielen Tagen, wo ich es nicht erwarte sitzen meine Haare gut. Sie sind leicht gewellt, etwas zerzaust, aber irgendwie cool. An diesem Tag musste ich also das Handy rausholen und fotographieren. Und jetzt, gibt es diesen Blogpost-über fettiges Haar.

Scham, Zwang

Jeder kennt es: seine Haare sind fettig und man müsste sie waschen. Wartet mal! Was heißt hier müsste? Hier verbirgt sich Zwang. Zwang, um es den Menschen in deiner Umgebung rechtzumachen. Und wenn man sich die Haare dann doch nicht wäscht, fühlt man sich am nächsten Tag nicht so gut, man schämt sich auf eine Art und Weise. Was soll das? Das ist total normal, dass deine Haare fettig werden! Warum also sich zwingen etwas zu tun, was man persönlich nicht will oder sich nur für etwas schämen, für das man sich nur schämt, weil es einem vorgeschrieben wird.

Damit meine ich natürlich nicht, dass man seine Haare gar nicht mehr waschen sollte oder die dreckigen Haare nicht zu waschen. Ich rede hier lediglich von dem vorgefertigten Bild, dass wir von der Gesellschaft als perfekt beschrieben bekommen.

I don’t kämm!

basierend auf „I don’t care!“

Ich liebe es, wenn die Haare etwas fettiger sind. Nur an diesen Tagen mache ich mir einen hohen Zopf, einen Dutt oder Ähnliches. Die Haare glänzen, lassen sich besser durchkämmen und sind nicht so aufgeladen. Ich mag das einfach: sooft mache ich Bilder von mir, wo meine Haare nicht so toll aussehen, aber es tut nichts zur Sache! Schäme ich mich in der Öffentlichkeit? NÖ, warum auch? Ich bin doch immer am besten drauf, wenn ich am Samstag um die Mittagszeit rum mit fettigem Dutt, meiner geliebten Sporthose und dem weitesten Pulli einkaufen gehe!

Probier’s mal…

… mit nur Wasser

… mit normaler Seife

… mit Roggenmehl

… mit Heilerde/Lavaerde

… mit (Kokos-)Öl in den Spitzen vor der Haarwäsche

… oder oder oder

Gelaber zum Mittwoch. Aber geschrieben am Sonntag. Schreibt eure komischsten Angewohheiten doch mal in die Kommentare. Bei mir sind das meine Haare nie waschen zu wollen…

2 thoughts on “Ich liebe meine fettigen Haare/ unnötig #2”

  1. Du bist voll hübsch ( ich wasche meine haare jeden Tag da ich es nicht mag wenn sie fettig sind ),trotzdem toll das du so selbstbewusst bist ich finde es gut mach weiter so und bleib so wie du bist tschüss

    1. Dankeschön! Ich finde, es ist wichtig, dass jeder macht, was er für sich am besten findet 🙂 aber ich finde es auch unnötig, verurteilt zu werden, wenn man fettige Haare hat, das ist nämlich so unwichtig :´)
      Liebe Grüße Jula ✨

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.