ideamare

WUNDER

Ihr Lieben heute gibt es mal wieder eine Buchvorstellung! Auf dem Blog gab es jetzt erst 2 Buchvorstellungen und das ist definitiv zu wenig! Also habe ich mir gedacht, ich schlaues Bürschlein, dass ich mal wieder ein Buch vorstellen könnte!?? Ich finde Buchvorstellungen immer sehr interessant, vor Allem aber wenn der jenige die gleichen Bücher gelesen hat, wie du selbst. Vielleicht könnt ihr mir ja ein Buch empfehlen? Habe Skulduggery Pleasent gelesen, bin auf der Suche nach etwas Ähnlichem und bin bald am Verzweifeln, sodass ich wahrscheinlich bald die Bücher nochmal lese (ich kenne viele Leute, die Bücher ewig oft lesen. Bin nicht so der Typ…)! Also haut eure Ideen raus!!

image

Diesmal stelle ich euch ein Buch für ALLE vor, das mich echt gefesselt hat. Ich habe es in der Schule als Schullektüre gelesen, aber ganz spät eher als Entspannung zum Deutschunterricht bevor die Sommerferien anfangen. Viele hassen es ja ein Buch in der Schule zu lesen. Da ich aber gerne lese und noch nicht mit den ausgesuchten Büchern ein Problem hatte, kann ich nichts dagegen sagen. Ich kann jetzt auch schon sagen, dass viele dieses Buch nicht mögen werden, weil es eben nicht so spannend ist und nicht in jeder zweiten Szene Blut spritzt. Das konnte ich zum Beispiel in meiner Klasse gut beobachten: viele fanden es langweilig, manche fanden es richtig gut und haben echt darüber diskutiert (so wie ich) und manche haben nichts gesagt. Natürlich haben die „Coolen Jungs“ das Buch nicht mal angeguckt, aber darüber wollen wir ja gar nicht reden. Fazit aus der ganzen Sache: die Hälfte BUUUUU, die andere JAAA. Es ist nicht ein normales, sage ich mal, Jugendbuch, weil keine Fiktion oder magische Wesen vorkommen, aber es hat etwas.

image

Autor: Raquel J. Palacio

Das Buch dreht sich um einen 10-jährigen Jungen (August) , der sozusagen entstellt ist. Ich werde ihn nicht beschreiben, weil ich dann wahrscheinlich noch morgen hier sitzen würde. Auf dem Buch steht auch dieser Spruch:“Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt- es ist schlimmer.“ Das, finde ich, erklärt schon ziemlich viel. Er war noch nie in der Schule, wurde nur von seiner Mutter zuhause unterrichtet. Doch jetzt will seine Mutter ihn in die 5. Klasse schicken, was in zuerst richtig erschreckt. Schließlich schafft sie es und ab jetzt muss er sich mit viel Unterricht, vielen Hausaufgaben und den ganzen anderen Schülern herumschlagen. In diesem Buch erzählt nicht nur August über sich selber, sondern auch Familie und Freunde erzählen ihre eigenen Sichtweisen. Ich finde es richtig gut die verschieden Sichtweisen zu lesen und kennen zu lernen, schließlich ist ja nicht nur er betroffen. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen, ob man jetzt ein Kind, Erwachsener, Hund ist, egal, es lohnt sich!!!!

 

Ich komme aus einer Familie, wo es vieles gibt und daher kann ich die anderen Sichtweisen gut nachvollziehen und es war ein tolles Leseerlebnis. Wenn ihr nichts zu tun habt, holt euch dieses Buch und lest es einfach!

Schlusswort: LEST ES!!!

1 thought on “WUNDER”

  1. Ja, bitte Leih es mir, ich glaube ich kann den Stoff gut gebrauchen!
    Ich will gerade das Buch “ Das dänische Mädchen“ anfangen, da geht es um einem Mann, der herausfindet, das er lieber eine Frau sein möchte – nach einer wahren Geschichte.
    Ich liebe Bücher über andersartige Menschen, die auch wahre Lebensgeschichten sind!
    Wenn es gut ist, kann ich es dir auch empfehlen ?
    Jetzt weiß ich es auch noch nicht.
    Kann ich deinen Kater auch geliehen bekommen?
    Der ist zu supersüss! Andererseits-meine kleine Hündin wäre mal wieder supersauer auf mich-bestimmt drei Tage…… Und du würdest Sherlock ja sowieso NIEMALS rausrücken-ich weiss?
    Super Katzenfrauchen?
    Bis bald, Du
    Quendolin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.