ideamare Schwitzen TRY

Hiit Arm-Workout mit Warm up

Hello, hello! Im Herbst fällt es mir immer viiiieeel schwerer Sport zu machen. Man schläft sozusagen ein und man ist auch viel unbeweglicher, weil  die Glieder einschlafen. Wenn man also Sport machen will, muss man sich viel mehr aufwärmen und seien wir mal ehrlich, wer wärmt sich denn gerne auf? Wenn man sich dann aufrafft, friert man in seinen kurzen Sportklamotten und eiert rum. Wie gerufen kommt also mein neues Workout mit Warm up oder auch Cool down! Ich persönlich mag keine Arm-Workouts, ich fange sofort an zu schwitzen, meine Arme brennen und ich habe keine Lust mehr. Umso nötiger habe ich es ein Arm-Workout zu machen. Zudem macht das Warm up auch noch Spaß, weil lustige Übungen dabei sind, die ihr vielleicht noch aus dem Kindergarten kennt. Wollt ihr mit mir schwitzen? Jaaaa???? Loooooos…

(Long Time ago….. Egal, dann habt ihr halt jetzt ein schönes Workout)

Warm up

Jede Übung 30 Sekunden und dann wechseln (Macht Musik an, dann ist es noch lustiger):

  • Auf der Stelle joggen
  • Jumping Jacks (Hampelmann)
  • Squati Roll: Beine breit aufstellen, bis zum Boden Squaten und dann nach hinten rollen, wieder in denSquat rollen…
  • Kickers: auf der Stelle stehen, dann abwechselnd einen Fuß leicht nach vorne kicken, dabei Bein gestreckt lassen
  • Boxen
  • Kullerfässchen
  • Purzelbaum

AAAAARM-Workout

Jede Übung eine Minute, Pufferübung zwischen allen Übungen: Armkreisen, 30 Sekunden:

  • Liegestütze WEIT
  • Liegestütze ENG
  • Mountain Climbers
  • Supermans: auf dem Bauch paddeln oder hoch und runter, was euch besser gefällt
  • Burpees, natürlich mit Liegestütze!
  • 5 Dips+ 1 Died Bomber

(2,3,4 Mal wiederholen)

Oooooooh, und wenn ihr jetzt noch nicht fertig seid, könnt ihr noch mein Special angucken…

Jumping Jack Challenge

Sooft ihr könnt 🙂

  • Normal Jacks
  • Flying Jacks
  • Push(?) Jacks
  • Stop Jacks

Das Warm-up und die Challenge nochmal auf Video findet ihr auf meinem Instagramaccount! Enjoy!

3 thoughts on “Hiit Arm-Workout mit Warm up”

  1. New phones really don’t need any screen protector. Most new models have built-in layer of protection that safeguards against scratches and dings. Adding a screen protector may make it harder to read the display. They may also develop air bubbles or their own scratches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.